Dr. Friedrich Assländer

In Gedenken an Friedrich Assländer


„Ich liebe das Unvollkommene,

insbesondere mich selbst.

Ich liebe das Vollkommene,

Gott in mir,

in jedem Blatt

und in jeder Wolke."



F. Assländer

 

 

------------------------------------

 In Erinnerung

 

... ein Brief - Volker Fleing (PDF)

 

 

Kommentare

Du bleibst - mit Deinen Worten - mit Deinen Gesten - mit Deinem Sein, Deinem Humor - Deinem Ernst - Deiner Tiefe, Du bleibst mit Deinem Lachen und Deinem Optimismus ein ständiger Begleiter - meiner Gedanken - meiner Sichtweisen und meiner Art zu sein, das "Eigene" zu reflektieren. Ich danke Dir für Deine mich prägende Zeit, Danke Dir, das ich Dich kennenlernen durfte.

Danke! Hans

--------------------

So völlig überrschend und so viel zu früh. Du wirst sehr fehlen. Mit deiner Tiefe in Leichtigkeit. Mit deiner Klugheit in Bescheidenheit. Mit deiner ganz klassisch christlichen und (doch) so echten Spiritualität. Mit deiner Integration von Business und Herz. Mit deiner so klar verstehenden Begeisterung für das, was mit Systemaufstellungen möglich ist. Ich bin dankbar für all unsere Begegnungen. Und traurig.


 


Friedrich Assländer – ein besonderer Lehrer


„Plötzlich und unerwartet" bekommt nach der Nachricht von Friedrichs' Tod wieder eine ganz neue Bedeutung. Ist es doch so als hätten wir erst gestern unsere Ausbildung zum „Zertifizierten Organisationsaufsteller" bei ihm absolviert.


Und dann stellten wir uns die Frage was hat uns in der gemeinsamen Zeit bei der Ausbildung geprägt?
Es waren sein Anspruch an eine gewissenhafte Auftragsklärung, der achtsame Umgang mit den StellvertreterInnen, seine pragmatischen Lösungsansätze und die vielen bleibenden Eindrücke beim Perpektivenwechsel.


Für uns war er ein Experte, um nicht zu sagen ein Organisations- Aufstellungs-Genie, ohne das Familiensystem aus dem Auge zu verlieren.


Er vermittelte pragmatische Lösungsansätze, viele bleibende Eindrücke im Perspektivenwechsel und war mit seiner Art stets für einen Witz gut.


Wir sind stolz ein Teil seiner Ausbildungsgruppe gewesen zu sein, in denen sich auch immer tiefe Freundschaften bildeten, die bis ins Jetzt reichen.


Lieber Friedrich – danke für dein Wirken und dein Sein - wir wünschen Dir eine gute Reise!


Stellvertretend für deine vielen Schüler


Sibylle Bergold und Klaus Huber


 

 

du warst ein wertvolles Mitglied unserer Regionalgruppe Bayern Nord.


Wir möchten uns für dein fruchtbares Wirken bedanken:
beim Symposium in Bayreuth, den lehrreichen, interessanten Regionaltagen auf dem Schwanberg und in deinen Seminaren.


Wir durften viel von dir lernen, besonders was Organisationsaufstellungen und Spiritualität betrifft.
Fröhlich und leicht hast du deine reichhaltigen Erfahrungen mit uns geteilt.


Du und deine Arbeit bleiben in der Gruppe erhalten.
Du hast einen festen Platz bei uns.


Es war uns eine Ehre ein Stück des Wegs mit dir zu gehen.


Lorette und Rainer

 

 


 

Lieber Friedrich,

aus der Tiefe meines Wesens möchte ich Dir DANKE sagen für den Einklang von heiterer Gelassenheit gepaart mit größter Kompetenz, den ich bei Dir erleben durfte. Dabei hatte ich immer den Eindruck, Du hast den Menschen, der gerade vor Dir stand, wirklich 'gesehen' - auch mit Deinem Herzen.

Du hast der Welt ein Geschenk gemacht, das sie bereichert hat und weiter wird. Daran möchte ich mich gern beteiligen - nur wer Deine Witze nun erzählen wird ... das weiß ich wirklich nicht!

Ich wünsche Dir einen guten Weg - wohin er Dich nun auch führen mag

Kerstin

 


 

Lieber Friedrich,

so wie ich Dich wahrgenommen und erlebt habe, hast Du auf die Seele geschaut - der Menschen, der Unternehmen, im Tun und Handeln.

Das wird weiter leben. Ich danke Dir für Deine Impulse! Hab eine gute Reise.

Beate

 


 

Lieber Friedrich,

unvorstellbar ... und dann wohl doch wahr. Wie unendlich schade, dass du schon gehen musstest - aber wer weiß, vielleicht ist es sogar auch ein "Dürfen"?

Ich habe dich als lebensfroh, sehr kreativ, praxisorientiert und enorm menschlich in Erinnerung und freue mich, dass ich dich noch gefühlt vor kurzem zwei volle Tage persönlich erleben durfte. Ich danke dir für das, was du der Welt (und mir als einen Teil davon) mitgegeben hast. Für mich bist du einfach immer noch "da", und das ist auf einer gewissen Ebene auch sicher so.

Ich bedauere sehr, dass mit dir ein "guter Typ" weniger auf der Erde ist ... und bleibe gleichzeitig in der Hoffnung, dass der - uns alle betreffende - Tod und die damit mögliche Erneuerung auch immer wieder Platz für gutes Neues bieten kann.

In Dankbarkeit und Verbundenheit,

Deine Heike

 


 

Lieber Friederich!

Es heißt "Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der ER-Innerung"

DANKE, dass Du uns immer wieder auf Deine liebevolle Weise daran erinnert hast uns auch in unserer Arbeit zu ER-Innern!

Anita


 

Lieber Friedrich,

ich habe viel von Dir lernen dürfen.

Du fehlst mir schon jetzt! Ich wünsche Dir, dass es dort gut ist, wo Du jetzt bist.

Vielen und herzlichen Dank für Dich!

 


 

 

ich bin sehr dankbar dich gekannt zu haben,

deine offenheit und liebe zu den menschen haben mich zutiefst berührt,

unsere begegnungen werden mir stets in liebervoller erinnerung bleiben...

nun bist du vorausgegangen und ich freue mich dich eines tages wiederzutreffen -

dort auf der anderen seite, wohin wir alle eines tages reisen werden...

 


 

Seiten

Neuen Kommentar hinzufügen

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.